Archiv der Kategorie: Presse

TUTstock nimmt Form an

Seit über 2 Jahren reift die Idee eines Friedensfestivals in Tuttlingen. „Ich will den Ersten Weltfrieden ausrufen“ sagte mein guter Freund Crischa Wagner damals zu mir. Seitdem bin ich Feuer und Flamme für diese Idee.
Was uns am 30. April erwartet, hat der Gränzbote in dem heute (05.04.2017) erschienenen Artikel sehr gut zusammengefasst.

170405 Ein Friedensfestival.png

 

Erfolg beim Mittelaltermarkt

Auch wenn die Anzahl der Online-Unterschriften hinter den Erwartungen zurückblieb, war die Petition dennoch ein Erfolg. Ich hoffe, es hat den Facebook-Nutzern gezeigt, dass es nichts bringt, online zu nörgeln, dass es aber durchaus zum Erfolg führen kann, wenn man sich an die verantwortlichen Stellen wendet – egal ob per Telefon, Brief oder Petition.

Dieser Artikel erschien am 21. März 2017 im Gränzbote

170321 Mittelaltermarkt Pressebericht.png

 

Pokémon

Besonders rege war das Medieninteresse für die Pokémon-Stadtführung. Die Idee war, den Menschen die PokéStops in Tuttlingen nahe zu bringen. Da ich schon seit einiger Zeit Stadtführer für die Stadtverwaltung bin, kam mir die Idee, den Hype um das Spiel mit einer Stadtführung zu verbinden. Der Gränzbote druckte am 20. August diese Ankündigung:

160820-pokemonfuhrung

Es folgte die Anfrage von regioTV für ein Fernsehinterview. Wie lange der Link online ist, kann ich nicht sagen. Bei Erstellung des Beitrags funktionierte er noch:
http://www.regio-tv.de/video/430451.html

In schneller Folge kam dann ein Artikel im Südkurier und mehrere Erwähnungen in verschiedensten Zeitungen in Baden-Württemberg. Das Wochenblatt kürte unseren City-Manager für die Idee sogar zum „Gewinner der Woche“. Radio 7 wies auf die Veranstaltung hin. Sowohl Radio 7 als auch der SWR waren bei der Führung mit ihren Mikrofonen vor Ort und sendeten später jeweils einen Radio-Beitrag, der auch die Teilnehmer der Führung zu Wort kommen ließ.

Der Gränzbote druckte am 29. August einen Nachbericht zur Führung:

160829-pokemonfuhrung

Mit 20 Teilnehmern war es eine gut besuchte und erfolgreiche Führung, die ich gern wiederholen würde. Als nächstes steht aber die Führung zum Thema „Ehemalige Gaststätten und Brauereien“ am 30. September an. In dem Jahr, in dem das Reinheitsgebot seinen 500. Geburtstag feiert, passt eine „Bierführung“ sehr gut ins Programm. Diese Führung wird 2016 nun schon zum zweiten Mal stattfinden. Und wer meint, in Tuttlinger werde kein Bier mehr gebraut, den will ich eines Besseren belehren, denn wir enden im La Siciliana, wo man selbst gebrautes Biet bestellen kann.

Aufstehen gegen Rassismus!

13323522_1634051203585818_3979286508949038797_o

Das bundesweite Projekt „Aufstehen gegen Rassismus“  liegt mir schon von Anfang an am Herzen. In Tuttlingen gab es bisher nur die Tuttlingen-ist-bunt-Demo gegen einen Aufmarsch von knapp 20 Rechten auf dem Marktplatz. Das Projekt bietet aber bspw. an, Stammtischkämpfer auszubilden. Um das mal zu besprechen habe ich mit dem befreundeten Tuttlinger Sänger Crischa Wagner auf Facebook zu einem Treffen eingeladen.

160730 Aufstehen gegen Rassismus 02Foto: Hartmut Hoffmann (für Pressezwecke dankenswerterweise zur Verfügung gestellt)

Es entstand eine spannende Diskussion mit den 12 Teilnehmern und Crischa hatte Gelegenheit, das Projekt Tutstock vorzustellen. Da wir beide überzeugte Europäer sind, planen wir, bei diesem Event auch Organisationen wie die Europa-Union, die Parteien und die Gewerkschaften ins Boot holen zu können.

160802 Stammtischkämpfer

Der Gränzbote hat den Artikel genau so wie ich ihn eingereicht hatte am 2. August 2016 veröffentlicht. Wer meinen Namen im Text sucht, tut dies vergebens. Man muss sich nicht bei jeder Sache in den Vordergrund drängen.